Info zu Platzsperre

Webcam


Webcam

Wetter für Duderstadt

Sponsoren


Cateringhaus Göttingen

Cateringhaus Göttingen

HERFAG Elektrotechnik

HERFAG Elektrotechnik

VW- Autohaus am Lutteranger

VW- Autohaus am Lutteranger

Sparkasse Göttingen

Sparkasse Göttingen

HOLIDAY LAND - Reisebüro Groth

HOLIDAY LAND - Reisebüro Groth

Rennerberg und Partner

Rennerberg und Partner


Sparkasse Duderstadt

Albertsmeyer

Autohaus Albertsmeyer GmbH & Co. KG

Dirndl und Lederhose KEIN muss auf dem Oktoberfest-nur gute Stimmung mitbringen und anmelden nicht vergessen!

Unsere Band fürs Oktoberfest

Für alle die sich noch nicht eingetragen haben, hier die letzte Entscheidungshilfe:

http://www.bergvagabunden.com/

 

Oktoberfestkarten bitte abholen

Liebe Oktoberfestgäste

wir bitten Sie aus organisatorischen Gründen die bestellten Oktoberfestkarten im ProShop abzuholen und das Geld für die Abendveranstaltung von 35,00 € p.P. bitte in bar mitzubringen. Sollte dies nicht möglich sein überweisen Sie den Betrag bitte auf das Konto des Golfclubs SPK Osterode DE 56 2635 1015 0160 0186 51 bis zum 10. September 2016!

Vielen Dank

Ihr GCRR

Oktoberfest 2016-Countdown läuft-Bitte reservierte Karten bis zum 31.8 im Shop abholen und bezahlen!

Herzlich Willkommen auf dem Rittergut Rothenberger Haus

 

Eingebettet in eine unverwechselbare Landschaft aus herrlichen Wäldern, naturbelassenen Teichen  und blühenden Wildblumenwiesen liegt der Golfplatz Rittergut Rothenberger Haus.

Die 1994, direkt an der ehemals innerdeutschen Grenze, entstandene Golfanlage hat sowohl den Charme einer Oase für die Sinne, stellt aber neben seiner natürlich gegebenen  Ruhe auch eine spielerische Herausforderung für jede Alters-und Handicapklasse dar.

Wir laden Sie ein, auf einer der abwechslungsreichsten 18-Loch Anlagen Niedersachsens, die facettenreiche Schönheit der Natur zu genießen und das familiäre Clubleben des Ritterguts auf sich wirken zu lassen.

Sie golfen noch nicht? Unsere Golfschule begleitet Sie vom ersten Golfschwung bis zu Ihrer Platzreife.

 

 

II. Pro-Am-Turnier auf dem Rittergut Rothenberger Haus

Es musste ja so kommen!! Wie heißt es so schön: Wenn Engel reisen, dann lacht der Himmel. Aber nicht nur der Himmel lachte, sondern auch alle Beteiligte. Ein gelungener Turniertag durch und durch. Wer hier nicht auf seine sportlichen, atmosphärischen oder kulinarischen Kosten kam, war heute fehl am Platze. Der Wettergott, in den letzten Tagen eher auf Starkregen ausgelegt, hatte ein gnädiges Einsehen und sandte einen Sonnenstrahl nach dem anderen auf den hervorragend präparierten Platz. Nur wenige zeitweilige Wölkchen waren am Himmel drapiert und man erwartete und bekam bestes Golfwetter geboten.

Alle 52 Spielerinnen und Spieler trafen sich zu Beginn zum gemeinsamen Frühstück und konnten jetzt schon den Beginn aller tollen Schlemmereien genießen. Konfitüre, Rührei, Würstchen und regionale Wurst- und Schinkenspezialitäten ergänzten köstlich die Tee- und Kaffeeportionen in der Restauration des Clubhauses.

Gut gestärkt konnte die Reise zu den 18 Stationen dann losgehen. Mal großes, mal kleines Gepäck war angesagt. Zweimalige Zwischenverpflegung (Lachsröllchen, Schnittchen, Kuchen und Obst) und eine warme oder kalte Zwischenwässerung erhöhten die sowieso schon sehr gute Stimmung. Die Karawane der 13 Flights kehrte gerne in die Oase des Clubhauses ein, um sich wieder und wieder von Waltraud und ihren Helferinnen verwöhnen zu lassen.

Florida-Scramble war angesagt. Für die nicht Eingeweihten: Alle schlagen ab, eine Position wird als beste bestimmt und alle Spieler außer dem/der Spieler/in, der/die diese beste Position erreicht hatte, spielen von dieser Position ab weiter u.s.w.. Eine Spielform, die es ermöglicht, dass nicht nur die Bälle der Pros (von Frankfurt bis in den Harz), sondern auch die der Ams erfolgreich ins Spiel gebracht werden können.

So war es natürlich kein besonderes Wunder, dass die teilnehmenden Golfanhänger, -abhängigen und -besessenen mit traumhaften Ergebnissen zu letzten Oase nach der vollbrachten Reise durch die grüne Wüste und ohne Lasttiere ankamen. Auf vielen Gesichtern spiegelte sich zwar eine gewisse Erschöpfung, aber überwiegend die Freude über das Spiel und den tollen Flight wider. Dazu kam natürlich auch die Freude über das herzliche Willkommen, das ihnen die Restauration beim Eintreffen bot. Sekt, Heimatliebe und Fingerfood waren dazu angetan, all die kleinen Fehlerchens und Missgeschicke der vergangenen Runde vergessen zu lassen und sich auf den Schluss des heutigen Tages zu freuen.

Und was für ein Schlemmen war angesagt. Gemischt Salate der Saison, Antipasti-Variationen, Vitello Tonato, gebratene Garnelen und Honigmelone mit Parmaschinken bildeten den Auftakt. Kleine Schnitzelchen mit frischen Pfifferlingen, bunte Tagliatelle in Rahmsauce, Eichsfelder Rouladen mit Frühkartoffel und saisonalem Gemüse waren der Höhepunkt. Zum krönenden Abschluss kamen Bayerisch Creme mit Fruchtspiegel und helle Mousse zum Einsatz. Die Schlacht war köstlich und variationsreich.

In wie gewohnt nonchalanter Art und Weise führte Jürgen Wundrack durch die Siegerehrung. Er bedankte sich nochmals führ die großartige Unterstützung der beteiligten Sponsoren und dankte besonders den Organisatoren des Clubs und natürlich der Restauration unter Waltraud Hoppmann.

Natürlich gab es auch einen siegreichen Flight. Unter der Führung von Moritz Klawitter (GC Bergisch Land) feierten Detlef Thiele (GC Hardenberg), Manfred Schulze (GCRR) und Lothar Haecklein (GCRR) ihren grandiosen Sieg am heutigen Tag.

 Herzlichen Glückwunsch!!

Hans-Jürgen Gahler

Benefizturnier Kinderkrebshilfe

Benefizturnier für die Kinderkrebshilfe am 11.9.2016

 

Ein perfekter Golftag

Besser kann man den Tag nicht beschreiben: Perfekt!. Siggi hatte die Organisation perfekt im Griff. Alle vorab eingereichten Wünsche wurden, soweit machbar, hervorragend umgesetzt. Alle benötigten Carts waren an Ort und Stelle, die Auswertung klappte einwandfrei und erfolgte in rasanter Geschwindigkeit.

Evi hatte alle Hände voll zu tun und ihre Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft bildete den ruhenden Pol des Tages. Sie war immer ansprechbar und man fühlte sich stets gut aufgehoben.

Waltraud war der Star in der Restauration. Getränke und Speisen wieder erste Sahne. Besonders hervorzuheben waren natürlich die Pfifferlinge in unterschiedlichen Variationen. Sie und ihre Unterstützerinnen ließen niemals einen kulinarischen Wunsch offen.

Das Team um Günter Hinzmann hatte sich voll ins Zeug gelegt und trotz der anhaltenden Trockenheit den Platz in einen hervorragenden Zustand gebracht. Die Fairways waren rasant schnell und man brachte teilweise ungeahnte Weiten zu Stande. Die Grüns strahlten ein saftiges Grün aus und erwiesen sich als sehr linientreu zu spielen.

Das Wetter hat uns hinreichend Grund zur Freude geliefert. Wolkenloser Himmel und ein leichtes kühlendes Lüftchen machten das Golfspiel zu einem besonderen Vergnügen. Einen kleinen Hitzeschock konnte man sich leider dann doch noch am Abschlag 15 holen. Kein Lüftchen und der Trichtereffekt an diesem Loch taten ihr bestes, den Kreislauf so richtig zu testen.

Die Spielform Scramble machte es möglich, dass die Teams mit Traumergebnissen ins Clubhaus zurück kamen. Das beste Teamergebnis wurde mit 67 Schlägen erzielt. Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung. Außerdem führte das Scramble auch dazu, dass die Flights erheblich früher als vorgesehen im Clubhaus ankamen und man schnell zum gemütlichen Teil des Tages übergehen konnte.

Bewundernswert war natürlich auch die Anzahl der Teilnehmer und damit selbstverständlich auch die Anzahl der Spenderinnen und Spender. Tolle 50 Spielerinnen und Spieler machten diesmal mit und erhöhten somit positiv den Spendenbetrag. Krebs bei Kindern ist besonders schrecklich und der Kampf dagegen muss so gut wie möglich unterstützt werden. Alle Teilnehmer haben hierzu ihr Scherflein beigetragen und bei einigen war es sogar ein großer Scherf. Besondere Erwähnung verdient die Überlassung des Startgeldes durch den Betreiber. Herzlichen Dank!

Schöne Preise, vom Weinkühlschrank über Whisky über original schottisches Shortbread bis zum als Blumentopf getarnten Weinkühler (hier konnte man doch einen Blumentopf gewinnen!) waren der verdiente Lohn und der krönende Abschluss eines perfekten Tages.

Ach ja: Nicht unerwähnt soll natürlich die Tatsache bleiben, dass diesmal stolze 3050€ als Spende zusammenkamen. Herzlichen Dank an alle Teilnehmer und Spender!

 Hans-Jürgen Gahler

 

Clubmeister 2016

Sie trotzten Wind und Wetter und waren am Ende alle stolze Gewinner!

Unsere Clubmeister 2016!!!